Kleine Hinstellchenkunde #5

Heute stelle ich ein Relikt vor. Es handelt sich um ein Lesezeichen. Herstellungsjahr unbekannt. Es ist ein Erbstück und hat meiner, 2006 verstorbenen, Oma väterlicherseits gehört. Es hängt an meiner Pinwand im Arbeitszimmer und ist daher eigentlich gar kein richtiges Hinstellchen. Meine Oma war sehr christlich geprägt. Sie ging gern zum Gottesdienst trat aber niemals bekehrend in der Richtung auf. Der Spruch auf dem Lesezeichen ist ein schönes Zeugnis aus einer Zeit, in der drei Worte ausreichten das eigene Leben zu erklären. Meine Oma war getreu dem abgebildeten Motto auch immer ein emsiger Mensch der auch noch im hohen Alter die Gestaltung des Lebens selbst in die Hand genommen hat.

20161215_0636161023998410.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s